Lippe

Nicht das leichteste Angelgewässer, jedoch durch die Artenvielfalt sehr interessant. Es sind so gut wie alle Süßwasserfische vertreten. Neben Aal, Barsch, Hecht, Zander, Döbel, Rapfen, Barbe gehen mit ein wenig Glück auch Forelle oder Meerforelle an den Haken. Auch starke Waller sind in dem kleinen Flüsschen vertreten.

Durch diverse Projekte, sind sämtliche Staustufen mit Fischtreppen bestückt, sodass alle Wanderfische heut zu Tage problemlos die Lippe aufsteigen können. Der Bestand an Bachforellen hat sich dank fleißiger Besatzmaßnahmen einiger Vereine und durch Verbesserung der Wasserqualität (sodass auch wilde Forellen wieder in die Lippe aufsteigen), in den letzten Jahren gut entwickelt. Es wird immer häufiger von Bachforellen- /Meerforellenfängen berichtet.

In den häufig vorhandenen, flachen und schnell fließenden Flussabschnitten sind Forellen, Barben und Döbel anzutreffen. Alternativ gibt es viele strömungsarme, ruhige Flussabschnitte, teils mit tief ausgespülten Löchern. Dies sind optimale Standorte für Hecht, Zander und auch Waller (meist in Außenkurven).

Die Lippe ist immer wieder für eine Überraschung gut und ist sehr weit oben in meinem Gewässerportfolio anzutreffen. Es gibt definitv schöne Ausnahmefische, wenn auch nicht jeder Angeltrip an der Lippe belohnt wird.

Hotspots an der Lippe:

Hier eine Auswahl meiner schönsten Lippefänge. Man achte auf die Artenvielfalt.