Schweden 2012

Angelparadies Schweden – Toftaholm 07.07- 24.07.2012

Es war endlich mal wieder an der Zeit Urlaub zu machen und dieses mal ging es, wie könnte es auch anders sein, nach Toftaholm an den 34km langen und bis zu 40m tiefen Vidöstern See. In den letzten Jahren konnten meine Freunde und ich hier viele gute Zander, Hechte und auch Barsche auf die Schuppen legen.

Nach 10 Stunden Fahrt in Schweden angekommen, hieß es zunächst auspacken / aufbauen, Ruten fertig machen und zu guter Letzt, das Boot zu Wasser lassen. So konnte der Angelurlaub auch sofort am ersten Tag beginnen und ich wurde nach ca. 10 min fischen, auch schon mit einem starken Gegner konfrontiert.

 Mal wieder ein Start nach Maß, den ich zumindest größentechnisch noch mit dem letztjährigen toppen konnte. 2011 gab es direkt am ersten Tag 17 Zander bis 75cm. Das die Zander augenscheinlich noch nicht so mitspielen wollten wie ich es eigentlich gewohnt war, störte mich nach dem 97cm Pike kaum noch. 😉

In den darauffolgenden Tagen sollte sich dies allerdings ändern. An dem riesigen Gewässer muss der Fisch halt erst einmal gefunden werden und zudem waren die Bedingungen durch die sehr labile Wetterlage nicht gerade die Besten. Nach einigem Hin und Her und duch viel Ausprobieren, folgten die ersten vorsichtigen Zanderbisse. Der erste maßige Fisch lies auch nicht mehr lange auf sich warten.

Jetzt wurde es von Tag zu Tag besser und wir konnten einige Stachelritter überlisten. Es waren zwar noch keine Massenfänge, aber dafür gab es  immer wieder gute Fische und zudem den ein oder anderen Hecht und Barsch als erfreulichen (bei den Hechten oft unerfreulichen) Beifang ;).

Die Durchschnittsgröße lag anfangs bei ca.55cm wurde jedoch mit Zunahme der Aktivität der Zander ein wenig geringer. Mit konstanterem (vor allem sonnigeren Wetter) wurde auch endlich die gewohnte Masse der Zander aktiv. Jetzt waren immer wieder deutlich zweistellige Fänge pro Person und Tag drin. Am Besten Tag habe ich bei 15 Fischen aufgehört zu zählen. Diese Beisslaune hielt dann auch bis zum Ende des Urlaubs an.

Leider gab es in der letzen Woche, zu dem jetzt doch deutlich mehr an Sommer erinnernden Wetter, sehr starken Wind, sodass die meisten Spots nur noch eingeschränkt bzw. überhaupt nicht zu beangeln waren.

Am Ende bleibt zu sagen, dass es mal wieder ein genialer Schweden Urlaub war, dem es an nichts außer dem ü70 Zander fehlte! 😉 Wird 2013 fortgesetzt!

Hier gibts weitere Pics!!!